Anwendungsbereiche in der Homöopathie

Für eine homöopathische Behandlung ist der Name oder die Diagnose einer Krankheit nicht entscheidend! Im homöopathischen Denkansatz hat der Mensch keine Krankheit und  wird in getrennte, einzelne ‚Fachbereiche‘ aufgeteilt, sondern Krankheit wird als  Ausdruck einer tief gehenden energetische Disharmonie des ganzen Menschen gesehen.

 

So ist diese Auswahl an "Diagnosen" nur eine kleine Auswahl und dazu gedacht, mögliche Anwendungsbereiche auf zu zeigen, bei der Homöopathie hilfreich und gegebenenfalls eine komplementäre und auch alternative Behandlungsmethode sein kann. 

 

Kinder: Entwicklungsstörungen • ADHS • Hyperaktivität • Konzentrations-, und Lernstörungen • Verhaltensauffälligkeiten • Essstörungen • Übergewicht • Schlafstörungen • Asthma • Impfschäden • Allergien • Neurodermitis • Psoriasis • chronische Hals-, Nasen-, Ohrenprobleme • Krankheiten des Bewegungsapparates u.v.m.

 

Frauen:  Blutungsstörungen • Periodenschmerz • prämestruelles Syndrom (PMS) • Masthopathie • Kinderwunsch • Begleitung bei Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung • Beckenendlage • Myom • Endometriose •  Wechseljahrbeschwerden u.v.m.

 

Psychische Beschwerden:  Müdigkeitssyndrom • Burnout • Erschöpfungszustände • Traumata • Angststörungen • Phobien, soziale Phobien • Zwangsstörungen • Bipolare Störungen • Depressionen u.v.m.

 

Essstörungen:  Übergewicht • Magersucht • Bulimie • Anorexie • Adipositas • Appetitverslust u.v.m.

 

Schmerzsyndrome: Rückenschmerzen • Ischiasschmerzen • Bandscheibenschaden • Gelenkbeschwerden • Arthrose • Phantomschmerzen • Kopfschmerzen • Migräne u.v.m.

 

Herz- und Kreislauerkrankungen: Bluthochdruck • Herzrythmusstörungen • Herzschwäche u.v.m.

 

Atemwegs- und Ohrenerkrankungen: Asthma • chronische Hals-, Nasen-, Ohren-, Nasennebenhöhlenbeschwerden • Tinnitus u.v.m.

 

Skelett-Muskel und Bindegewebserkrankungen, Hauterkrankungen, Nervenerkrankungen, Magen- Darmerkrankungen, Urologische Krankheiten, Allergien, Stärkung des Immunsystems u.v.m.