Männer und Homöopathie

Studien zeigen das Männer sich nach eigener Einschätzung gesünder fühlen als Frauen. Sie gehen seltener zum Arzt, verhalten sich meist weniger bewusst im Hinblick auf ihre Gesundheit. Sie arbeiten häufiger unter Bedingungen die ihre Gesundheit belasten und haben eine geringere Lebenserwartung. Um den vielschichtigen Anforderungen von Familie, Beruf, Freundeskreis, Freizeitaktivitäten u.v.m. gerecht zu werden, beachten sie häufig nicht ihre körperlichen Warnsignale.   

Emotionale- oder psychische Beschwerden drücken sich bei Männern häufiger und stärker in körperlichen Symptomen aus z.B. Schmerzsyndrome, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erschöpfungszustände, Allergien, Tinnitus, Infektanfälligkeit u.v.m. Ist eine homöopathische Therapie für Sie geeignet`? Melden Sie sich gerne für ein Informationsgespräch.

 

Das ausführliche homöopathische Patientengespräch bietet genügend Raum um den Ursachen der körperlichen Beschwerden auf den Grund zu gehen. Dadurch lassen sich die meisten gesundheitlichen Probleme erfolgreich mit klassischer Homöopathie als alternative oder auch komplementäre Medizin behandeln.

Homöopathisch zu arbeiten bedeutet für mich keinesfalls, schulmedizinische Verfahren pauschal abzulehnen. Notwendige Medikamente werden nicht abgesetzt, anderweitig erforderliche Maßnahmen werden nicht verzögert, schulmedizinische Untersuchungsergebnisse und Laborwerte helfen mir sogar zur klinischen Orientierung und als Verlaufsparameter.